Umfrage belegt nachlassende Unterstützung
Weniger US-Bürger für Angriff auf Irak

Die Unterstützung der US-Bürger für einen Angriff ihres Landes auf Irak hat einer Umfrage zufolge weiter nachgelassen. Nur noch 53 Prozent der US-Bürger stimmen in dieser Frage ihrem Präsidenten George W. Bush zu.

Reuters WASHINGTON. 53 Prozent der US-Bürger seien derzeit dafür, für den Sturz des irakischen Präsidenten Saddam Hussein Bodentruppen zu schicken, berichtete die Zeitung "USA Today" am Freitag unter Berufung auf das Meinungsforschungsinstitut Gallup. Vor zwei Monaten hatten die Frage noch 61 Prozent bejaht, im November vergangenen Jahres 74 Prozent. Gegen einen US-Einsatz sprachen sich 41 Prozent der Befragten aus, gegenüber 31 Prozent im Juni und 20 Prozent im November.

Sollten die USA bei ihrem Angriff nicht von ihren Verbündeten unterstützt werden, sind der Umfrage zufolge nur 20 Prozent der Befragten für einen US-Angriff, 28 Prozent sind dagegen. Bei Unterstützung durch einige Verbündete seien 47 Prozent dafür.

Für die Umfrage wurden zu Beginn der Woche 801 Erwachsene am Telefon befragt. Die Fehlerquote liegt den Angaben zufolge bei vier Prozent.

Fast alle Verbündete der USA haben sich gegen einen Militäreinsatz in Irak ausgesprochen, darunter auch Deutschland. Die Regierung sei nicht für Abenteuer zu haben, sagte Bundeskanzler Gerhard Schröder vor kurzem bei einer Wahlkampfveranstaltung.

Die USA werfen Irak vor, Teil einer "Achse des Bösen" zu sein und Massenvernichtungswaffen zu entwickeln, sie gegen US-Verbündete einzusetzen.

Eine große Mehrheit der befragten US-Bürger - 83 Prozent - äußerte sich überzeugt davon, dass Irak versuche, Massenvernichtungswaffen zu entwickeln. Ähnlich viele gehen auch davon aus, dass Saddam Terrorgruppen unterstützt. Zur Frage, ob sie glaubten, dass sich die USA bis Ende des Jahres in einem Krieg mit Irak befänden, ergab sich ein unentschiedenes Bild: 45 Prozent der Befragten antworteten ja, ebenso viele nein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%