Umfrage
Bürgermeisterwahl: Mitte-Links-Kandidaten in Rom und Neapel vorn

afp ROM. Bei den Bürgermeisterwahlen in Italien liegen die Kandidaten der bislang landesweit regierenden Mitte-Links-Koalition Nachwahlbefragungen zufolge in den Millionenstädten Rom und Neapel knapp in Führung, in Turin und Mailand konnte sich das rechtskonservative Bündnis des Medienunternehmers behaupten. konnten. Die Befragungen zu den Kommunalwahlen, die am Sonntag parallel zu der Parlamentswahl stattfanden, wurden am Montagmorgen veröffentlicht. Die offizielle Auszählung sollte um 14 Uhr beginnen. In der italienischen Hauptstadt erhielt den vorläufigen Prognosen zufolge der Kandidat der Linksdemokraten, Walter Veltroni, zwischen 47 und 51 Prozent der Stimmen, sein konservativer Gegenkandidat Antonio Tajani kam auf 44 bis 48 Prozent der Wählerstimmen.

In Neapel bekam die Kandidatin Rosa Russo Jervolino zwischen 47 und 51 Prozent der Stimmen, während der rechte Kandidat Antonio Martusciello 43 bis 47 Prozent auf sich vereinen konnte. Im Jahr 1997 hatten die Sieger der Kommunalwahlen in Rom und Neapel bereits nach der ersten Wahlrunde festgestanden.

Der konservative Mailänder Bürgermeister Gabriele Albertini wurde offenbar klar im Amt bestätigt. Den Umfragen zufolge kam er auf 57 bis 61 Prozent der Wählerstimmen, während 30 bis 34 Prozent der Stimmberechtigten für seinen Kontrahenten von Mitte-Links, Sandro Antoniazzi, votierten. In Turin geben die Prognosen dem Kandidaten der Rechten, Roberto Rosso, 44 bis 48 Prozent der Stimmen, seinem Mitte-links-Herausforderer Sergio Chiamparoni 42 bis 46 Prozent.

In 1279 von 8000 Kommunen waren am Sonntag neue Gemeinderäte und Bürgermeister gewählt worden. Eine mögliche zweite Wahlrunde ist für den 27. Mai vorgesehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%