Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft
Nur jede vierte deutsche Firma erwartet Besserung

Nur jedes vierte deutsche Unternehmen rechnet einer Umfrage zufolge mit einer Zunahme seiner Produktion in diesem Jahr, während ein Drittel von einem Rückgang ausgeht.

Reuters BERLIN. Besonders düster beurteilten Firmen ihre Lage in Ostdeutschland, wo erstmals seit mehr als zehn Jahren die Pessimisten gegenüber den Optimisten in der Überzahl gewesen seien, heißt es in einer am Donnerstag in Berlin vorgestellten Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). "Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist katastrophal", sagte IW-Geschäftsführer Rolf Kroker laut Redetext.

Fast jedes zweite der gut 1 200 im April befragten Unternehmen plant in diesem Jahr einen Beschäftigungsabbau, nur jeder achte Betrieb will zusätzliches Personal anheuern. Dabei sehen die Personalpläne bei den ostdeutschen Dienstleistern sogar noch düsterer aus als im Verarbeitenden Gewerbe, während im Westen die Serviceunternehmen weniger stark Personal abbauen wollen als in der Industrie. Einziger Lichtblick in der Umfrage ist den IW-Angaben zufolge der überwiegende Optimismus, was die Exportaussichten angeht. "Die Perspektiven für dieses Jahr sind bedrückend. Einzig über die Auslandsnachfrage wird ein Abgleiten in die Rezession verhindert", sagte Kroker.

Weiter ergab die Umfrage, dass sich mehr als die Hälfte der befragten Betriebe durch die staatliche Bürokratie in ihren unternehmerischen Entscheidungen stark beeinträchtigt fühlen. Besonders kleine und mittlere Firmen sehen sich behindert. Seit 1992 befragt das IW zwei Mal pro Jahr ostdeutsche Unternehmen nach ihrer aktuellen Geschäftslage, im Herbst vergangenen Jahres wurde die Umfrage auf Westdeutschland ausgedehnt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%