Archiv
Umfrage ergibt hohe Zustimmung für Bush

Die Anti-Terror-Politik von US-Präsident George W. Bush wird von der großen Mehrheit der US-Bürger unterstützt, einige ihrer Auswirkungen auf Grund- und Bürgerrechte werden aber abgelehnt.

ap NEW YORK. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Fernsehsenders CBS und der "New York Times" bei 1 052 Wahlberechtigten, die am Dienstag veröffentlicht wurde. 86 % der Befragten erklärten, Bush leiste gute Arbeit. Die Hälfte der Befragten war sich aber unschlüssig darüber, ob einige Konsequenzen der Anti-Terror-Maßnahmen auf Grund- und Bürgerrechte unterstützt werden sollten oder nicht.

Ebenfalls die Hälfte der Befragten sprach sich dafür aus, mutmaßliche Terroristen vor zivile Strafgerichte zu stellen, 40 % unterstützten die Entscheidung für Militärgerichte. Geheimprozesse wurden von zwei Dritteln abgelehnt. Allerdings waren drei viertel dafür, Verdächtige unbegrenzt festzuhalten und die Vertraulichkeit der Unterredungen mit ihren Anwälten zu streichen. Die Überwachung der Telefon- und E-Mail-Kommunikation normaler Bürger wurde im Verhältnis zwei zu eins abgelehnt. Kurz nach den Anschlägen vom 11. September waren die Meinungen dazu noch zu gleichen Teilen geteilt gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%