Umfrage: Euphorie weicht einem Optimismus mit Bodenhaftung
ITK-Branche weniger optimistisch als 2000

Die Aussteller der Technologiemesse Cebit 2001 beurteilen einer Umfrage zufolge die wirtschaftliche Situation ihrer Branche weniger optimistisch als im vergangenen Jahr. 65 % der Aussteller schätzten die Lage als gut oder sehr gut ein, sagte Hubert Lange von der Deutschen Messe AG am Sonntag in Hannover. Im vergangenen Jahr hätten sich dieser Meinung 75 % angeschlossen.

rtr HANNOVER. "Die Euphorie ist leicht zurückgegangen und einem Optimismus mit Bodenhaftung gewichen", sagte Lange. Die Messe AG und der Branchenverband Bitkom zogen eine positive Halbzeitbilanz der Cebit, die noch bis Mittwoch dauert.

In den ersten drei Tagen hätten mehr als 350 000 Menschen die Messe besucht, die am Donnerstag begonnen hatte. Im vergangenen Jahr seien es zu diesem Zeitpunkt 330 000 Besucher gewesen, sagte Lange. Allerdings fiel die Steigerung der Besucherzahlen real weniger deutlich aus, weil die Messe die Zählung verändert hat: Bei Dauerkarten werde im Gegensatz zu den Jahren zuvor jetzt jeder Messe-Besuch als ein Eintritt gezählt, sagte Lange. Nach alter Zählweise seien 2001 in den ersten drei Tagen 332 000 Besucher verzeichnet worden. Lange bekräftigte seine Prognose, dass bis zum Messe-Ende am kommenden Donnerstag mehr als 750 000 Menschen die Cebit besucht haben werden.

Die Aussteller erhofften sich von der Cebit 2001 einen Stimmungsumschwung an den Kapitalmärkten, sagte Lange. Vor allem Technologiewerte waren an den internationalen in den vergangenen Monaten stark unter Druck geraten. Der Cebit-Auftakt sei trotz einiger widriger Umstände erfolgreich verlaufen, sagte Lange in Anspielung auf das nasskalte Winterwetter in Hannover. Auch der Warnstreik der Lufthansa Ende vergangener Woche und der für Montag und Dienstag geplante Castor-Transport würden die Cebit nicht beeinträchtigen. An der voraussichtlichen Strecke des Castor-Transports an Hannover vorbei wird mit Protesten von Atomkraftgegnern gerechnet.

Elektronischer und mobiler Handel im Vordergrund

Auch der Branchenverband Bitkom sprach von einem "ausgezeichneten Start" der Cebit. Wegen der hohen Besucherzahl seien die Unternehmen mit den ersten Tagen der Messe sehr zufrieden, sagte Bitkom-Vizepräsident Gerhard Jörg. Im Vordergrund stünden in diesem Jahr elektronischer und mobiler Handel, das neue UMTS-Mobilfunknetz und Datensicherheit im Vordergrund.

Der Anteil der Fachbesucher lag der Messe zufolge zwischen Donnerstag und Samstag bei 88 %. 12 % der Besucher hätten angegeben, privat zur Cebit gekommen zu sein. Angaben zur Zahl der befragten Besucher wurden nicht gemacht. Der Anteil ausländischer Cebit-Besucher sei in den ersten drei Tagen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10 000 auf 79 000 gestiegen. Einen weiter steigenden Anteil internationaler Besucher verspricht sich die Messe von der für das kommende Jahr geplanten Verlängerung der Cebit von sieben auf acht Tage. Die Eröffnungsrede der Wirtschaft werde dann Microsoft-Chef Steve Ballmer halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%