Umfrage
Firmen-Chefs am Neuen Markt für härtere Regeln

adx DÜSSELDORF. Viele Chefs von Firmen am Neuen Markt wären mit schärferen Regeln beim Handel mit Wertpapieren in diesem Börsensegment einverstanden. Nach einer vorab veröffentlichten Umfrage der "Wirtschaftswoche" unter 160 Gesellschaften am Neuen Markt sprachen sich 81,9 % für härtere Vorschriften aus. 15,7 % der befragten Unternehmen wandten sich gegen härtere Vorschriften und begründeten dies meist mit dem Hinweis auf die Privatsphäre des Gründers und seiner Familie. Bisher ist es nicht meldepflichtig, wenn Firmeninhaber oder Manager ihre Aktienpakete verkaufen und damit auf Grund ihres Informationsvorsprunges gegenüber Privatanlegern im Vorteil sind.

"Die Heimlichtuerei führt dazu, dass die Verkäufe immer einen negativen Beigeschmack haben", kritisierte Bernard Tubeileh von der US-Investmentbank Merrill Lynch in Frankfurt am Main laut Vorabmeldung des Magazins.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%