Umfrage
Fünf von sechs Arbeitnehmern sind unengagiert

Meinungsforscher schätzen den volkswirtschaftlichen Schaden durch hohe Fehlzeiten und niedrige Produktivität auf jährlich 436,4 Mrd. Mark.

dpa WIESBADEN. Fünf von sechs Arbeitnehmern engagieren sich nicht für ihre Firma. Zu diesem Ergebnis kommt das Wiesbadener Gallup Institut nach einer Befragung von 2 009 Arbeitnehmern im Juli und August. Die Meinungsforscher schätzen den volkswirtschaftlichen Schaden durch hohe Fehlzeiten und niedrige Produktivität auf jährlich 436,4 Mrd. Mark (rund 223 Mrd. Euro). Das entspricht fast dem gesamten Volumen des Bundeshaushalts.

Als "unengagiert" bezeichnet das Institut Mitarbeiter, die zwar pflichtbewusst, aber dem Unternehmen nicht verbunden sind. 15 Prozent der Arbeitnehmer gelten sogar als "aktiv unengagiert": Sie schaden dem Unternehmen durch Aggressivität gegenüber den Angestellten und fehlen oft. "Engagiert" ist dagegen, wer fast nie fehlt und sich mit dem Unternehmen identifiziert.

Liste der Vorwürfe

Die Liste der Vorwürfe an die unengagierten Arbeitnehmer ist lang. Sie fehlen laut Statistik fast doppelt so oft, spielen zu 59 Prozent mit dem Gedanken, das Unternehmen in den nächsten zwölf Monaten zu verlassen, und nur jeder dritte empfiehlt Produkte der Firma an Bekannte weiter. "Diese Mitarbeiter kosten ihre Firmen durchschnittlich 11 000 Mark pro Jahr, aktiv unengagierte Arbeitnehmer sogar 24 000 Mark", sagt der Meinungsforscher Marco Nink von Gallup.

Nach Ansicht der "Unengagierten" ist schlechtes Management verantwortlich für ihre geringe Motivation. Die Vorgesetzten könnten ihre Erwartungen nicht vermitteln und interessierten sich nicht für die Persönlichkeit ihrer Untergebenen. Immer unmotivierter werden die Mitarbeiter, je länger sie bei ihrem Unternehmen bleiben. Als Gegenmittel empfiehlt der Bericht Weiterbildung.

Höhere Leistungsbereitschaft in USA

In den USA ist die Leistungsbereitschaft nach Angaben des Instituts deutlich höher. Hier engagiere sich fast jeder Dritte - also doppelt so viele wie in Deutschland - für sein Unternehmen, was einen großen Wettbewerbsvorteil gegenüber Deutschland bedeute. Bis zum November will das Institut eine weitere Studie vorlegen, die Gründe für die unterschiedliche Zufriedenheit der Arbeitnehmer in Japan, England, Deutschland und den USA nennen soll. Seit 25 Jahren untersucht Gallup dieses Thema.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%