Archiv
Umfrage: Meyer-Affäre kostet Union zwei Prozentpunkte

Die Gehaltsaffäre um den zurückgetretenen CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer hat die Union in der Wählergunst um zwei Prozentpunkte fallen lassen. In der wöchentlichen Forsa-Umfrage für das Hamburger Magazin „Stern“ sowie den Fernsehsender RTL kommt die Union auf 38 Prozent (Vorwoche: 40 Prozent).

dpa HAMBURG. Die Gehaltsaffäre um den zurückgetretenen CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer hat die Union in der Wählergunst um zwei Prozentpunkte fallen lassen. In der wöchentlichen Forsa-Umfrage für das Hamburger Magazin "Stern" sowie den Fernsehsender RTL kommt die Union auf 38 Prozent (Vorwoche: 40 Prozent).

Die SPD konnte um einen Punkt auf 34 Prozent zulegen. Ebenfalls um einen Punkt verbesserte sich die FDP mit acht Prozent. Unverändert blieben die Werte für die Grünen (10 Prozent) sowie für die PDS (5 Prozent). Union und FDP erreichen damit 46 Prozent gegenüber 44 Prozent von SPD und Grünen.

Forsa befragte zwischen dem 20. und 23. Dezember 2007 repräsentativ ausgewählte Wahlberechtigte. Die statistische Fehlertoleranz beträgt plus/minus 2,5 Prozentpunkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%