Umfrage: Ostdeutsche finden Schröder sympathischer

Umfrage
Ostdeutsche finden Schröder sympathischer

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) ist den Ostdeutschen sympathischer als sein bayerischer Herausforderer Edmund Stoiber (CSU).

dpa LEIPZIG. So finden 52 % den Kanzler sympathisch, aber nur 23 % den bayerischen Ministerpräsidenten. Dies ergab eine am Dienstag veröffentlichte, repräsentative Umfrage des Leipziger Instituts für Marktforschung im Auftrag der "Leipziger Volkszeitung".

Auf dem Feld der Wirtschaftspolitik halten allerdings 39 % der Ostdeutschen den CSU-Chef für kompetenter als Schröder (29 %). 42 % trauen dem Bayern auch die besseren Konzepte im Kampf gegen Kriminalität und Gewalt zu. Bei Schröder sehen dies nur 27 %. Stoiber gilt der Umfrage zufolge im Osten auch als führungsstärker und kompromissloser.

Schröder steht im Urteil der Ostdeutschen erneut vor Stoiber, wenn es um die Ost-Förderung geht: 43 % halten ihn auf diesem Gebiet für kompetent (Stoiber: 23 %). 44 % sehen in Schröder auch den geeigneteren Mann, um für mehr soziale Gerechtigkeit zu sorgen (Stoiber: 22 %).

Trotz des hohen Sympathiewerts für den Kanzler führt bei den ostdeutschen Wählern die Union vor der SPD: Nach der Umfrage des Leipziger Instituts von Ende Januar würden 30 % für die Union stimmen, 28 % für die SPD und 21 % für die PDS. Es folgen FDP (8 %) und Grüne (5 %).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%