Umfrage
Paid Content wird salonfähig

Gut 70% aller deutschsprachigen Internet-Nutzer sind grundsätzlich bereit, für Online-Inhalte zu zahlen. Das sind rund 20% mehr als im Vorjahr.

ans DÜSSELDORF. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle W3B-Umfrage des Hamburger Marktforschungsunternehmens Fittkau & Maaß. In der Befragung äußerten sich 94 000 deutschsprachige Nutzer zu ihren Internet-Gewohnheiten.

Während jüngere Nutzer auch weiterhin das Web kostenlos nutzen möchten, seien vor allem Männer ab 40 Jahren bereit, Online-Inhalte zu kaufen. Sie interessierten sich besonders für Informationen und Nachrichten aus dem Internet, würden aber auch für Software, Musik oder Videos zum Portemonnaie greifen. Das Geschäft mit dem Paid Content müsse sich allerdings unkompliziert abwickeln lassen. Das verlangte mehr als die Hälfte aller Befragten. Sie wollen darüber hinaus hauptsächlich für Inhalte zahlen, die sich vorab einsehen lassen und nach Zahlung sofort verfügbar sind.

Letztendlich sei allerdings der Neuigkeitswert eines Angebots ausschlaggebend dafür, ob es gekauft wird. "Die Internet-Gebühren sind schon hoch genug. Da muss ein Online-Angebot sehr interessant sein, damit ich dafür zahle", sagt ein Befragter. Aus der Sicht der Nutzer ist das Internet gegenwärtig also keineswegs umsonst. Zwar seien nur wenige Inhalte kostenpflichtig, die Gebühren für Internetzugang und Telefongebühren belasteten das Budget der Nutzer teilweise aber erheblich. Vier von fünf Befragten sehen darin eine Gefahr für die weitere Entwicklung des Internets.

Die W3B-Umfrage zeigt, dass sich der Online-Markt wandelt. Die Anbieter dürften sich über den neuen Zahlungswillen unter den Nutzern freuen. Bereits seit einiger Zeit kämpfen die meisten mit rückläufigen Werbeeinnahmen. Die bezahlten Inhalte bieten ihnen neue Möglichkeiten, ihr Angebot zu finanzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%