Umfrage
Private Telefonanbieter haben gutes Image

Die privaten Telefonanbieter schneiden nach einer Meinungsumfrage bei Service, Preis und Qualität besser ab als die Deutsche Telekom. Doch die Bereitschaft zum Wechsel ist nach der vom Verband der privaten Telekomanbieter VATM in Auftrag gegebenen dimap-Umfrage nicht sehr groß.

dpa-afx BERLIN. Für 61 % der Kunden kommt er überhaupt nicht in Frage. Die am Mittwoch in Berlin vorgestellte Umfrage unter 1 500 Menschen bezieht sich nur auf Festnetzanschlüsse und nicht auf Mobiltelefone.

Die privaten Angebote müssten einfacher, leichter verständlich und die Tarife übersichtlicher werden, sagte VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner. Die Preisvorteile seien angesichts der Tarifsenkungen der Deutschen Telekom heute nicht mehr so deutlich zu erkennen wie vor zwei Jahren. Drei Viertel der Kunden wünschten mehr Wettbewerb bei Ortsgesprächen.

Call-by-Call-Verfahren populär

Die bei weitem populärste Nutzung privater Telefongesellschaften sei das Call-by-Call-Verfahren, sagte dimap-Geschäftsführer Reinhard Schlinkert. Über Preselection - die dauerhafte Voreinstellung auf einen privaten Anbieter - seien dagegen nur 26 % informiert.

Die Deutsche Telekom werde per Saldo durchaus positiv bewertet. Ihr größter Schwachpunkt sei die Preisgestaltung. Vom kompletten Wechsel zu einem alternativen Anbieter hätten bisher nur 4 % der Haushalte Gebrauch gemacht. Das Interesse daran nehme mit steigendem Alter ab und mit der Schulbildung zu.

Die Zahl der auf dem "Markt für relevante Kunden" aktiven privaten Anbieter bezifferte Grützner auf 80 bis 100 Unternehmen aktiv. Sie bieten Leistungen in Regionen an oder für Geschäftskunden, nicht aber flächendeckend. 56 Unternehmen seien im VATM organisiert. Diese bestritten 80 % des Wettbewerbermarkts neben der Deutschen Telekom.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%