Umfrage unter 56 Analysten
Experten rechnen mittelfristig mit weiterer EZB-Zinserhöhung

Reuters LONDON. Die Europäische Zentralbank (EZB) wird die Leitzinsen in der Euro-Zone nach Einschätzung von Volkswirten zwar am kommenden Donnerstag unverändert lassen, sie aber mittelfristig jedoch erneut anheben. Nach einer aktuellen Reuters-Umfrage unter 56 Analysten liegt die Wahrscheinlichkeit eines Zinsschritts bereits am Donnerstag nur bei 20 %. Die Mehrheit der befragten Volkswirte rechnet jedoch damit, dass die EZB den Mindesbietungssatz für Hauptrefinanzierungsgeschäfte mittelfristig um weitere 25 Basispunkte auf 5,0 % anheben wird. Als Grund nannten die Volkswirte den anhaltenden Inflationsdruck und die Euro-Schwäche.

Die Inflationsrate in der Euro-Zone ist nach Ansicht der Analysten weiterhin ein Problem für die EZB. Der Ton der Notenbanker habe sich zwar insgesamt entschärft. EZB-Präsident Wim Duisenberg habe jedoch am Donnerstag vor dem EU-Parlament erneut betont, dass die Gesamtinflationsrate voraussichtlich länger als erwartet über der von der Notenbank festgelegten Obergrenze von zwei Prozent bleiben werde. Das grösste Risiko für die Inflation liegt den Analysten zufolge dabei in der anhaltenden Schwäche des Euro. Am Freitag notierte die Gemeinschaftswaehrung unter 84 US-Cents und damit nur knapp zwei Cent über ihrem Allzeittief.

Zinserhöhung diese Woche nicht erwartet

Hinweise auf eine Abschwächung des Wirtschaftswachstums in der Euro-Zone werden die Währungshüter jedoch zunächst von einer Zinserhöhung abhalten, sagten die Analysten weiter. Bisher habe die EZB das Wachstum zwar als weiterhin robust bezeichnet. "Auf der Pressekonferenz vom 16. November gab es aber erste Anzeichen, dass die EZB die schlechteren Wachstumsaussichten als mehr als einen einfachen Knick in der Statistik betrachtet", sagte Wattret, der die Zinsspitze im 1. Quartal 2001 bei 5,0 % sieht.

Die EZB hatte zuletzt alle drei Leitzinsen am 5. Oktober um 25 Basispunkte angehoben. Der Zinsbeschluss wird erfahrungsgemäß am Donnerstag um 13.45 Uhr MEZ bekannt gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%