Umfrage unter Aktiven, Teamchefs und Ehemaligen
Experten geben Ullrich wenig Chancen auf Toursieg

Nach Meinung von Radsportexperten wird Lance Armstrong auch in diesem Jahr die Tour de France dominieren.

HB BERLIN. Für Jens Voigt ist die Sache schon 87 Tage vor Beginn der 91. Tour de France am 3. Juli in Lüttich klar. "Armstrong gewinnt mit fünf Minuten Vorsprung und wird bei seinem sechsten Sieg so dominierend wie 2001 und 2002 sein", prophezeite der Berliner Radprofi, der schon Wetten mit seiner Prognose laufen hat. Eine dpa- Umfrage unter Aktiven, Teamchefs und Ehemaligen räumt Jan Ullrich, der am Ostermontag bei "Rund um Köln" sein diesjähriges Deutschland- Debüt gibt, im Duell mit dem fünffachen Toursieger Lance Armstrong in Frankreich geringere Chancen ein.

Mit gewissen Einschränkungen tippen Altmeister Rudi Altig, Gerolsteiner-Teamchef Reimund Dietzen und natürlich T-Mobile-Manager Walter Godefroot auf den 30-jährigen Olympiasieger als Toursieger. "Wenn sich Jan seriös vorbereitet, ist er mein erster Aspirant auf den Sieg", sagte der Tour-erfahrene Dietzen, zu aktiven Zeiten zwei Mal Zweiter der Spanien-Rundfahrt. "Ich hoffe, dass es endlich klappt. Wenn Jan anständig arbeitet, schafft er es, obwohl er im Winter wohl wieder etwas zu viel Gewicht zugelegt hat", meinte Ex- Weltmeister und Fernseh-Kommentator Altig.

Seite 1:

Experten geben Ullrich wenig Chancen auf Toursieg

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%