Umgestimmt
Streller spielt doch weiter für die Schweiz

Marco Streller wird nun doch weiter für die Schweiz auf Torejagd gehen. Umgestimmt wurde der erst kürzlich aus der "Nati" zurückgetretene Stürmer von Neu-Trainer Ottmar Hitzfeld. Bei der Euro kam Streller nur im Auftaktspiel zum Einsatz.

Ottmar Hitzfeld hat als neuer Trainer der Schweizer Nationalmannschaft einen ersten Erfolg gelandet. Stürmer Marco Streller erklärte nach einem Gespräch mit dem Meistercoach von Bayern München am Montag, weiter für die "Nati" spielen zu wollen. Der 27 Jahre alte Torjäger des FC Basel hatte noch vor dem EM-Eröffnungsspiel der Gastgeber am 7. Juni gegen Tschechien (0:1) erklärt, nach dem Turnier nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

Der ehemalige Bundesliga-Profi beim VfB Stuttgart und 1. FC Köln hatte mit seinem Rücktritt auf die Pfiffe und Buhrufe gegen seine Person beim letzten EM-Test in St. Gallen gegen Liechtenstein reagiert und seine Entscheidung später in diversen Interviews als "unumstößlich" bezeichnet.

Beim EM-Turnier, in dem die Eidgenossen nach zwei Niederlagen vorzeitig ausgeschieden waren, kam Streller nur im Auftaktspiel zum Einsatz. Wegen Leistenbeschwerden musste er in den folgenden beiden Gruppenspielen passen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%