Umlaufrendite stieg auf 5,25 %
Deutschen Renten knapp behauptet

Arbeitsmarktdaten wirkten sich auf das Marktgeschehen so gut wie kaum aus.

Renten Frankfurt (Schluss)/Knapp behauptet vwd FRANKFURT. Knapp behauptet haben die deutschen Renten am Dienstag notiert. Die durchschnittliche Umlaufrendite stieg von 5,22 auf 5,25 % und die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe von 5,17 auf 5,19 %. Händler sprachen von einem impulslosen Geschäft bei dünnen Umsätzen. Die deutschen Arbeitsmarktdaten hätten für das Marktgeschehen so gut wie keine Rolle gespielt. Interessanter seien da schon die US-Produktivitätszahlen, die für 14.30 Uhr erwartet werden. Im Vorfeld dieser Daten hätten sich einige Anleger zurückgehalten, hieß es.

Zur Kasse wurden vier Anleihen mit Aufschlägen von bis zu 0,06 Prozentpunkten gezählt, ihnen standen 80 Verlierer mit Abschlägen von bis zu 0,4 %punkten gegenüber. Die Bundesbank kaufte Anleihen im Volumen von nominal 136,3 Mill. Euro, nachdem sie noch am Montag Titel im Nominalwert von 28,7 Mill. Euro abgestoßen hatte. Der REX ging mit 110,088 % aus der Sitzung nach 110,197 % am Montag.

Die zehnjährige Bundesanleihe mit einer Laufzeit bis Juli 2 010 und einem Kupon von fünfeinviertel Prozent verlor 0,18 %punkte auf 100,42 Prozent. Die dreißigjährige Bundesanleihe mit einem 6,25-prozentigen Kupon gab 0,35 %punkte auf 112,30 % ab. Die Bundesobligation der Serie 135 mit fünf Prozent Kupon verminderte sich um 0,13 Basispunkte auf 99,57 Prozent. DEM-Auslandsanleihen und die Titel der Schwellenländer zeigten sich gut behauptet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%