Umsätze gering
Asiatische Aktienmärkte zumeist leichter

Die Aktienmärkte in Asien haben sich am Mittwochmorgen (MESZ) im Sog der Bombardierungen von Zielen in Afghanistan durch die USA überwiegend etwas leichter präsentiert. Viele Investoren hätten sich angesichts der Unsicherheit über die Entwicklungen in Afghanistan mit ihren Engagements zurückgehalten, weshalb die Umsätze zumeist gering geblieben seien, sagten Börsianer.

Reuters TOKIO/HONGKONG. In den USA hatten die Börsen belastet von den Angriffen und Sorgen über die bevorstehende Bilanzsaison am Dienstag schwächer geschlossen.

An den asiatischen Börsen lagen am Mittwochmorgen (MESZ) die Leitindizes überwiegend im Minus. In Hongkong gab der Hang-Seng-Index im frühen Handel 1,1 % auf 10 245 Punkte nach. An der Tokioter Börse sank der Nikkei-225-Index 0,04 % auf 10 007, nachdem er im Verlauf unter die psychologisch wichtige Marke von 10 000 Zählern gefallen war. Auch der Strait-Times-Index in Singapur verzeichnete Kursverluste von rund einem Prozent. An der südkoreanischen Börse verringerte sich der Kospi-Index um ebenfalls ein Prozent. Leichte Verluste verzeichnete auch die Börse in Sydney mit einem Abschlag von 0,1 %.

An der Tokioter Börse gerieten insbesondere die Aktien von Banken unter Druck. Sorgen, dass die Konjunkturabschwächung die Probleme der Banken mit den Not leidenden Krediten verschlimmern könnten, hätten den Aktienmarkt belastet, sagten Händler. Der Banken-Subindex beendete die erste Sitzungshälfte in Tokio mit einem Minus von rund vier Prozent auf 242,54 Punkten und damit auf dem niedrigsten seit dem 8. Februar 1984. Bei den Einzelwerten im Bankensektor brachen beispielsweise Mizuho Holdings um 6,3 % auf ein Rekordtief von 384 000 Yen ein. Sumitomo Mitsui Banking stürzten 8,9 % auf ein Rekordtief von 878 000 Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%