Umsätze im ersten Halbjahr um 30 Prozent gestiegen
aap Implanta erwartet von neuen Produkten hohen Umsatzzuwachs

Reuters BERLIN. Die Berliner Medizintechnik Firma aap Implantate AG hat zwei neue Produkte auf den Markt gebracht, von denen sich der Vorstand eine erhebliche Umsatzsteigerung im vierten Quartal 2000 erwartet. So sei ein neuartiges so genanntes Trauma-Schulter-System entwickelt worden, die dem Patienten weitgehend seine natürliche Beweglichkeit erhalte, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zudem sei das Biorigide Femur-System entwickelt worden, womit die Basiskomponente (Knochen-)Nagel um verschiedene Komponenten erweitert werden könne.

Der Vorstand erklärte in der Mitteilung: "Auf Grund des bereits jetzt spürbaren starken Interesses sowohl im In- als auch im Ausland an beiden Produktsystemen rechnen wir mit einem signifikanten Anteil am Umsatz bereits im vierten Quartal." Das am Neuen Markt notierte Unternehmen hatte im ersten Halbjahr die Umsätze um 30 % auf rund 6,7 Mill. DM gesteigert. Die Aktie notierte am Nachmittag um knapp zwei Prozent höher bei 16,31 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%