Umsätze in Halbleiter-Branche steigen – Handynachfrage besser als erwartet
Freundlichere Aussichten für Chip-Hersteller

Laut Branchenverband SIA verkaufte die Branche im Oktober Chips im Wert von 12,5 Mrd. $. Das sind 1,8 % mehr als im September. Gemessen am Vorjahresmonat ist das ein Plus von 20 %.

tnt/dpa FRANKFURT/SAN JOSE. Auch für das kommende Jahr dürfen Chiphersteller wie Weltmarktführer Intel wieder etwas optimistischer sein. "Wir beobachten eine Stabilisierung der Nachfrage nach Computern und damit verbundenen Produkte" sagt Rita Whig, Fondsmanagerin bei Invesco. Rund ein Drittel der weltweiten Chipproduktion werden in PCs und Netzwerkrechner eingebaut.

Ebenfalls auf Erholungskurs ist der zweitwichtigste Abnehmer der Chipbranche - die Hersteller von Mobiltelefonen. Laut Marktforscher Gartner Dataquest hat sich der weltweite Markt für Mobiltelefone im dritten Quartal 2002 mit einem Wachstum von 7,8 % besser entwickelt, als erwartet.

A

b Januar 2003 plant Intel deshalb die Preise für Flash-Memory-Chips um 20 bis 40 % zu erhöhen. Der Absatz der in mobilen Geräten eingesetzten Flash- und Signal-Chips haben im Oktober um 6,9 und 4,4 % zugelegt. Flash-Memory-Chips ermöglichen die Speicherung von Informationen auch nach dem Ausschalten der Geräte. Neue Handys benutzen doppelt bis dreimal so viel Flash-Speicher wie frühere Generationen.

Mit dem Eintritt in das vierte Quartal sei die Erholung der Branche fortgesetzt worden, sagte SIA-Präsident George Scalise. Kritiker wie Jake Dollarhide von Fredric E. Russell Management warnen jedoch: Die Erholung sei bisher zu kurz, um von einer generellen Trendwende zu sprechen.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%