Umsätze in USA eingebrochen: Versandhändler Otto steigert Gewinn

Umsätze in USA eingebrochen
Versandhändler Otto steigert Gewinn

Die Hamburger Otto-Gruppe hat sich in der Konsumflaute gut gehalten und ihre Gewinne noch gesteigert. Nach vorläufigen Zahlen liege der Konzerngewinn vor Steuern im abgelaufenen Geschäftsjahr (28.2.) deutlich über dem Wert von 275 Millionen Euro aus dem Vorjahr, teilte der weltweit größte Versandhändler am Donnerstag in Hamburg mit.

HB/dpa HAMBURG. "Unsere Strategie, den Kunden ein verlässliches Preis-Leistungs-Verhältnis und guten Service statt Rabattschlachten zu bieten, ist aufgegangen", erklärte Unternehmenschef Michael Otto.

Der Weltumsatz der Handelsgruppe reduzierte sich jedoch um 5,3 Prozent auf 21,8 Milliarden Euro. Der Rückgang sei wesentlich auf die amerikanische Spiegel-Gruppe zurückzuführen, deren Umsatz um 17,9 Prozent einbrach. Spiegel hatte in den USA Probleme mit Kreditkartenforderungen, die nur schwer einzutreiben waren. Jetzt bekommen nur noch solvente Kunden ihre Waren auf Kredit zugesandt.

Ohne diesen Sonderfaktor aus den USA sei der Otto-Umsatz konstant geblieben, heißt es in der Mitteilung. Bemerkenswert sei erneut die Steigerung der Online-Umsätze um 20 Prozent auf über zwei Milliarden Euro. Damit bleibe Otto im Online-Handel weltweit die Nummer zwei hinter Amazon.

Hinter der Umsatz des Gesamtkonzerns verbergen sich differenzierte Entwicklungen nach Ländern und Branchen. In Deutschland wuchsen die diversen Otto-Unternehmen gegen den Branchentrend um 1,8 Prozent auf 6,2 Milliarden Euro. Eine Prognose für das neue Geschäftsjahr wolle das Unternehmen angesichts der weltpolitisch und weltwirtschaftlich schwierigen Lage nicht geben. "Es ist aber erfreulich, dass das laufende Kalenderjahr ermutigend angelaufen ist", sagte Otto.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%