Umsätze sind allerdings gestiegen
Digital Advertising korrigiert Verluste nach oben

dpa-afx UNTERHACHING. Die Digital Advertising AG hat im ersten Halbjahr ihres Geschäftsjahres 2000/2001 einen Verlust vor Steuern und Zinsen (EBIT) von rund 1,6 Mill. DM nach einem positiven Ergebnis von 145.000 DM im entsprechenden Vorjahreszeitraum ausgewiesen. Gleichzeitig habe sich der Halbjahres-Umsatz um 199% auf 8,6 Mill. DM erhöht, teilte das am Neuen Markt notierte Unternehmen am Dienstag in Unterhaching mit. Den Fehlbetrag nach US-GAAP bezifferte der Electronic-Marketing-Anbieter auf minus 425.000 DM nach den ersten zwei Geschäftsquartalen, ein vergleichbarer Wert liegt nicht vor.

Verlust von 2,9 Millionen DM erwartet

Für das aktuelle Berichtsjahr erwartet die Digital Advertising AG jetzt einen höheren EBIT-Verlust als ursprünglich geplant. Statt eines bisher kalkulierten Ergebnisses von minus 2,0 Mill. DM rechne das Unternehmen nun mit einem Verlust von 2,9 Mill. DM im Geschäftsjahr 2000/2001. Die Korrektur wird mit laufenden Aufwendungen für Akquisitions- und Integrationsprozesse begründet.

Ebenfalls korrigiert werde die Umsatzerwartung: Im laufenden Geschäftsjahr sollen nun 20,75 Mill. DM statt der bisher geplanten 17,5 Mill. DM erwirtschaftet werden. Im nächsten Geschäftsjahr will das Unternehmen mit einem EBIT von 3,0 Mill. DM die Gewinnzone erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%