Umsatz auf 24 Milliarden Euro gesteigert
Deutsche BP wartet im Gasgeschäft auf Regulierer

Die Deutsche BP wartet mit ihrem groß angelegten Einstieg in den deutschen Gasmarkt auf die angekündigte Schaffung einer Gas-Regulierungsbehörde. Im Tankstellengeschäft rechnet Deutschlands Marktführer nach einem enttäuschenden ersten Quartal im weiteren Jahresverlauf mit einer Trendumkehr.

Reuters BOCHUM. Erst wenn die Regulierungsbehörde einheitliche Kalkulationsgrundlagen für die Benutzung der Gas-Netze festlege, mache das Geschäft für BP Sinn, sagte Vorstandschef Wilhelm Bonse-Geuking auf der Jahrespressekonferenz der Deutschen BP am Dienstag in Bochum. Nach Gründung des vom Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) für 2004 angekündigten Regulierers wolle die Deutsche BP in den darauf folgenden vier bis fünf Jahren einen Anteil am deutschen Gasmarkt von fünf Prozent erreichen. Langfristig strebe die Gesellschaft einen Marktanteil von 15 Prozent an.

Der Aufbau eines eigenen Gas-Netzes in Deutschland steht für die hundertprozentige Tochter des britischen Ölmultis BP nicht zur Diskussion. Stattdessen will die Deutsche BP die Netze der etablierten Gaswirtschaft nutzen. "Wenn wir selbst ein Netz hätten haben wollen, hätten wir unsere Beteiligung an der Ruhrgas nicht abgegeben", sagte Bonse-Geuking. Probleme entstünden maßgeblich dadurch, dass die Netzbesitzer für sich selbst die Transportgebühren anders kalkulierten als für Dritte ohne eigenes Netz. "Dadurch sind uns die Platzhirsche bislang immer eine Nasenlänge voraus", klagte Bonse-Geuking. Die von einigen potenziellen Marktteilnehmern beklagte Knappheit des Rohstoffs Erdgas sieht der Vorstandschef nicht: "Man kann genügend Gas kaufen und auch bekommen."

Trendwende im Tankstellen-Geschäft erwartet

Die Irak-Krise hat zu einem deutlichen Absatzrückgang an den Tankstellen der Gruppe geführt. Nach der Übernahme der Veba und deren Marke Aral im vorigen Jahr zählt die Deutsche BP inzwischen rund 3 400 Tankstellen. Wegen der hohen Benzin- und Dieselpreise haben die Verbraucher zu Jahresbeginn deutlich weniger getankt. "Im April haben wir aber schon eine Trendumkehr gesehen", sagte Bonse-Geuking. Für das Gesamtjahr erwartet er eine Nachfragebelebung und damit die Chance, erlittene Einbußen beim Marktanteil zurückzuerobern. Ende 2002 lag der Marktanteil bei 22 %. Als Marktführer leidet die Deutsche BP wie ihre Konkurrenten auf dem Tankstellenmarkt unter geringen Margen.

Im abgelaufenen Jahr, dem ersten mit Veba Oel und Aral, erzielte die Deutsche BP einen Jahresüberschuss von 1,9 Mrd. Euro nach einem Fehlbetrag von 223 Mill. im Vorjahr. Ein Großteil dieses Zuwachses resultiert den Angaben zufolge aus Buchgewinnen aus dem Verkauf von Beteiligungen an der inzwischen mit Eon fusionierten Ruhrgas und dem Fördergeschäft von Veba Oel.

Für das laufende Jahr rechnet Bonse-Geuking trotz der Ungewissheiten über die weitere Ölpreisentwicklung mit einem höheren Gewinn. Dabei dürfte der durch die Integration von Veba Oel veranschlagte Ergebniszuwachs von 200 Mill. Dollar "massiv" überschritten werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%