Umsatz deutlich gesunken: Milliardenverluste bei Telefónica

Umsatz deutlich gesunken
Milliardenverluste bei Telefónica

Der spanische Telekom-Konzern Telefónica hat im vorigen Jahr Verluste in Höhe von 5,6 Milliarden Euro gemacht. Im Vorjahr hatte das größte Unternehmen Spaniens noch einen Gewinn von 2,1 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Reuters MADRID. Milliardenschwere Abschreibungen bei der Mobilfunk- und der Internet-Tochter haben Spaniens größtem Telekom-Konzern Telefonica 2002 den höchsten Verlust der Firmengeschichte beschert. Zugleich verringerte das Unternehmen aber seinen Schuldenstand um mehr als 15 Milliarden Euro.

Der Netto-Verlust habe 5,58 Milliarden Euro betragen nach einem Gewinn von 2,11 Milliarden Euro ein Jahr zuvor, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Madrid mit. 2002 verbuchte Telefonica milliardenschwere Sonderbelastungen im Zuge der gestoppten UMTS-Aktivität in einigen europäischen Ländern, darunter auch in Deutschland. Zudem führte die Wirtschaftskrise in wichtigen lateinamerikanischen Märkten zu erheblichen Umsatzeinbußen.

Der Jahresumsatz fiel um 8,5 Prozent auf 28,41 Milliarden Euro. Operativ erzielte Telefonica einen Gewinn von 11,72 Milliarden Euro, was einem Rückgang zum Vorjahr um acht Prozent entspricht. Ergebnis und Umsatz lagen im Rahmen der Prognosen der von Reuters befragten Analysten.

Positiv werteten Experten, dass Telefonica die Netto-Schulden bis Ende 2002 auf 6,41 Milliarden Euro von 22,53 Milliarden Euro im Vorjahr reduzieren konnte. "Dies sind gute Nachrichten für ein Telekom-Unternehmen in der aktuellen Situation", sagte ein Händler einer europäischen Bank.

Telefonica erklärte, der Wert der Verbindlichkeiten in den USA und Lateinamerika sei vor allem durch den Kursanstieg des Euro gesunken. Telekom-Analyst Carlos Sigrist von Santander Central Hispano führte den Schuldenabbau auch auf niedrigere Investitionsausgaben im Schlussquartal zurück.

Für das laufende Jahr äußerte sich Sigrist optimistisch. "2003 sollte besser laufen für Telefonica. Wir erwarten ein höheres operatives Ergebnis."

Telefonica-Aktien notierten am frühen Nachmittag in einem freundlichen Marktumfeld in Madrid kaum verändert um 8,60 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%