Umsatz erhöhte sich um 8,9 Prozent
Marks & Spencer profitiert von Weihnachten

Die Marks & Spencer plc, London, blickt auf ein "starkes" Weihnachtsgeschäft zurück und sieht sich auf dem Weg, ihr Aufhol-Programm wie geplant durchzuführen.

vwd LONDON. In den sieben Wochen zum 12. Januar 2002 sei der Umsatz bereinigt um 8,3 % gestiegen, teilte der britische Einzelhändler am Mittwoch mit. Insgesamt erhöhte sich der Umsatz um 8,9 Prozent. In den zwölf Wochen vor dem 12. Januar stieg der Umsatz den Angaben zufolge flächenbereinigt um 7,0 %, während er absolut um 7,3 % zulegte.

Der Umsatz im Bekleidungs-Segment sei im Weihnachtsgeschäft auf elf Prozent gestiegen. Die Performance der vergangenen 15 Wochen habe in allen Bekleidungsbereichen zugelegt, besonders im Bereich Damenbekleidung, sagte CEO Luc Vandevelde. Er erwartet im laufenen Jahr eine Wachstumsverlangsamung auf fünf Prozent beim Gesamtumsatz. Der Sektor werde das derzeitigen Wachstumsniveau nicht einhalten können, sagte Vandevelde und prognostiziert eine Abschwächung des Wachstums zur Jahresmitte oder zum Herbst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%