Umsatz geht zurück
Umstrukturierungen belasten Vivendi-Quartal

Wie von Analysten erwartet, ist der Umsatz der französischen Vivendi Universal im dritten Quartal kräftig zurückgegangen. Das Unternehmen bekräftigte seine Geschäftsprognose für das gesamte Jahr.

HB PARIS. Als Hauptgrund für den Umsatzrückgang gab Vivendi am Freitag Umstrukturierungen mit dem Verkauf von Unternehmenssparten an. Außerdem habe das Wachstum der Telekom-Sparte die Schwäche anderer Konzernbereiche nicht vollständig ausgleichen können.

Im dritten Quartal ging der Umsatz um 59 % auf 5,903 Mrd. ? zurück, wie von Analysten erwartet worden war. Bei diesem Gewinnrückgang sei zu berücksichtigen, dass im Vorjahresumsatz die Erlöse der zwischenzeitlich verkauften Sparten Veolia Environment und Vivendi Universal Publishing eingeschlossen gewesen seien, teilte Vivendi mit.

Das Unternehmen leitete des Weiteren im Oktober dieses Jahres den Verkauf seiner Tochter Vivendi Universal Entertainment (VUE) an den zum US-Konzern General Electric (GE) gehörenden Fernsehsender NBC für 3,3 Mrd. Dollar ein. Außerdem kündigte Vivendi den Verkauf seines europäischen Verlagsgeschäfts an das französische Unternehmen Lagardere für 1,2 Mrd. ? an. Bei diesem Geschäft muss Vivendi noch die Bedenken der EU-Kommission zerstreuen.

Den stärksten Umsatzrückgang im dritten Quartal habe mit 54 % der Geschäftsbereich Spiele verzeichnet, teilte Vivendi Universal weiter mit. Bei der TV-Tochter Canal Plus sei der Umsatz um 17 % gesunken, während der Umsatzrückgang bei Universal Music 16 % betragen habe. Die Umsatzschwäche dieser Bereiche konnte die Mobilfunksparte Cegetel mit einem Umsatzplus von sechs Prozent nur zum Teil ausgleichen.

Im Gesamtjahr 2003 rechnet Vivendi Universal mit einem starken Zuwachs beim operativen Gewinn und beim Cash Flow. Abzüglich von Sonderausgaben will der Konzern wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Im Jahre 2002 hatte Vivendi Universal einen Netto-Verlust von 23,3 Mrd. ? verbucht. Dies war der größte Unternehmensverlust in Frankreich. Der Kurs der Vivendi-Aktie legte im frühen Handel in einem freundlichen Markt rund 0,2 % zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%