Umsatz gestiegen
Freenet: Werbung als Wachstumstreiber

Der Internet-Anbieter freenet.de hat im ersten Quartal 2002 mit rund neun Millionen Euro nach eigenen Angaben den höchsten Quartalsumsatz seiner Firmengeschichte erwirtschaftet und gleichzeitig seine Verluste verringert.

Reuters HAMBURG. Der Umsatz stieg von 6,51 auf 9,01 Millionen Euro, teilte die Mobilcom-Tochter am Mittwoch mit. Wachstumstreiber sei gegen den Markttrend der Bereich Werbung mit einem Umsatzplus von 93 Prozent auf 2,81 Millionen Euro gewesen.

Im Bereich E-Commerce seien die Umsätze um 15 Prozent gestiegen. Der Konzernverlust habe sich von 2,35 auf 1,55 Millionen Euro verringert. Der Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) reduzierte sich von 3,07 auf 1,59 Millionen Euro.

Damit liege das am Neuen Markt gelistete Unternehmen deutlich über der eigenen Planung und sei auf dem angestrebten Weg in die Profitabilität, hieß es. Früheren Angaben zufolge will der Internet-Dienstleister im vierten Quartal 2002 schwarze Zahlen schreiben.

Im Jahr 2001 hatte freenet einen Vorsteuerverlust von rund 16,4 Millionen Euro verbucht und einen Umsatz von 27,9 Millionen Euro erwirtschaftet. Besonders der Einbruch bei den Werbeeinnahmen hatte der Internetfirma im vergangenen Jahr zu schaffen gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%