Umsatz gesunken
Telefonica legt deutlich zu

Spaniens größter Telekommunikationskonzern Telefonica hat im ersten Quartal seinen Gewinn mehr als vervierfacht und damit die Erwartungen der Analysten übertroffen. Beim Umsatz verfehlte das Unternehmen allerdings die Prognosen.

Reuters MADRID. Der Netto-Gewinn sei auf 534 Mill. ? von 121 Mill. ? im Vorjahreszeitraum gestiegen, teilte Telefonica am Dienstag in Madrid mit. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt einen Gewinn von lediglich 508 Mill. ? prognostiziert. Das Gewinnwachstum sei der guten Geschäftsentwicklung bei den Tochterunternehmen und niedrigeren außerordentlichen Belastungen zu verdanken. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sank im Vergleich zum Vorjahr um 7,4 % auf 2,82 Mrd. ?.

Seinen Umsatz bezifferte Telefonica im ersten Quartal mit 6,46 Mrd. ? - ein Rückgang um 13 % im Vergleich zum Vorjahr. Analysten hatten einen etwas höheren Erlös von 6,62 Mrd. ? erwartet. Telefonica-Aktien notierten in einem kaum veränderten Madrider Marktumfeld 0,3 % im Minus bei 9,52 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%