Umsatz im ersten Quartal bei 42 Mill. Euro
Brokat schraubt Umsatzerwartungen zurück

Das Software-Unternehmen Brokat hat wegen der weltweiten Konjunkturabschwächung seine Umsatzerwartungen für das laufende Geschäftsjahr deutlich nach unten korrigiert. Um wie geplant im vierten Quartal die Gewinnzone zu erreichen, will Brokat ein umfassendes Kostensenkungsprogramm auflegen.

dpa STUTTGART. Man rechne für 2001 mit Erlösen zwischen 180 und 190 Mill. Euro, teilte die Brokat Technologies AG am Donnerstag in Stuttgart mit. Bisher lag die Prognose für 2001 bei knapp 240 Mill. Euro (470 Mill. DM).

"Das weltweit verlangsamte Wirtschaftswachstum beeinflusst auch unsere Branche. Dies zeigt sich jetzt unter anderem in längeren Vertriebszyklen und schwieriger einzuschätzenden Absatzzahlen", sagte Stefan Röver, Vorstandschef des Software-Spezialisten für Internet- Banking. Brokat werde daher ein umfassendes Kostensenkungsprogramm auflegen, um wie geplant im vierten Quartal in die Gewinnzone zu kommen.

Im ersten Quartal lag der Umsatz des am Neuen Markt notierten Unternehmens bei 42 Mill. Euro. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Mitarbeiterbeteiligungen betrug nach den vorläufigen Zahlen minus 30 Mill. Euro. Diese Zahlen lägen innerhalb der Erwartungen, sagte Röver.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%