Umsatz ist im dritten Quartal 2000 um 16 Prozent gestiegen
Starwood will europäische Ciga-Hotels verkaufen

dpa NEW YORK. Der amerikanische Hotelkonzern Starwood Hotel & Resorts Worldwide Inc. will die aus 25 europäischen Luxushotels bestehende Ciga-Hotelgruppe im Jahr 2001 ganz oder teilweise verkaufen. Dies hat Starwood am Dienstag bekannt gegeben.

Zu den Ciga-Hotels gehören nach Starwood-Angaben das Gritti Palace und Danieli in Venedig sowie Luxushotels in Rom, Florence, Mailand und Madrid und Wien. Außerdem hat Ciga vier Luxusherbergen und Länderein an der sardinischen Costa Smeralda.

Starwoods gab keinen angestrebten Verkaufspreis bekannt. Das "Wall Street Journal" hatte jedoch am Dienstag einen Preis von mindestens 1,3 Milliarden Dollar für die Ciga-Hotels genannt.

Ein Ciga-Verkauf würde die Starwood-Gewinne steigern. Allerdings sei ein unmittelbarer Verkauf wegen der gegenwärtigen Euro-Position und eines erwarteten erheblichen Wertanstiegs des Landbesitzes in Sardinien nicht optimal, erklärte das Unternehmen. Trotzdem will Starwood die Hotels im kommenden Jahr ganz oder teilweise anbieten.

Starwood hat seinen Umsatz im dritten Quartal 2000 um 16 Prozent auf 1,1 Mrd. Dollar und den operativen Gewinn um 26 Prozent auf 274 Mill. Dollar erhöht, teilte Starwoods weiter mit. In den ersten neun Monaten dieses Jahres stieg der Umsatz um 18 Prozent auf 3,27 Mrd. Dollar.

Starwoods verfügt über 725 Hotels in 80 Ländern und hat 120 000 Mitarbeiter. Zu dem Unternehmen gehören unter anderem die Hotelketten Sheraton, St. Regis, Westin und Four Points.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%