Umsatz leicht zugelegt
BT steigert Gewinn um 44 Prozent

Der britische Telefonkonzern BT Group Plc hat im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Gewinn im Rahmen der Erwartungen gesteigert, gleichzeitig aber für seinen Pensionsfonds ein Defizit von 6,3 Mrd. Pfund ausgewiesen.

Reuters LONDON. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft vor Steuern, Abschreibungen und Sonderposten sei im Geschäftsjahr bis Ende März um 44 % auf 1,829 Mrd. Pfund (2,57 Mrd. ?) gestiegen, teilte BT am Donnerstag mit. Von Reuters befragte Analysten hatten zwischen 1,784 und 1,835 Mrd. Pfund erwartet. Der Umsatz legte zwei Prozent auf 18,727 Mrd. Pfund zu. Im Anfangsgeschäft der Londoner Börse stieg der Aktienkurs um 4,3 %.

Der Konzern zahlt seinen Investoren eine Schlussdividende von 4,25 Pence je Aktie; damit beträgt die Dividende für das Gesamtjahr 6,5 Pence nach 2,0 Pence im Vorjahr. Händlern zufolge fiel das Pensionsdefizit, das nach dem neuen Berechnungsstandard FRS17 ermittelt wurde, geringer als erwartet aus. BT teilte mit, zum 16. Mai sei der Wert wieder auf 5,7 Mrd. Pfund gesunken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%