Umsatz niedriger
Rheinmetall: Vorsteuerergebnis mit 90 Mill. Euro im Plan

dpa-afx DÜSSELDORF. Die Rheinmetall AG hat im Geschäftsjahr 2000 wie geplant ein Ergebnis vor Steuern von 90 Mill. Euro erzielt. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte, konnte das Betriebsergebnis mit 152 Mill. Euro mehr als verdoppelt werden. Exakte Vergleichszahlen wurden nicht genannt. Der vorläufige Umsatz ging im Vergleich zum Vorjahr von 4,514 Mrd. Euro auf 4,486 Mrd. Euro zurück. Bereinigt um die Änderungen im Konsolidierungskreis ergab sich in 2000 beim Auftragseingang ein Zuwachs von 2 % auf 4,561 Mrd. Euro. Der Auftragsbestand kletterte der Mitteilung zufolge um 1 % auf 3,899 Mrd. Euro.

Für das erste Quartal rechnet der Konzern mit einem Umsatz von 950 Mill. Euro; gegenüber dem Vorjahr sei dies eine Steigerung von 11 %. Der Auftragseingang solle im ersten Quartal um 21 %auf 1,15 Mrd. Euro wachsen. Zusätzlich sollen umfangreiche Kostensenkungsprogramme, deren Ergebniswirkung rund 110 Mill. Euro ausmache, im Jahr 2002 voll wirksam werden

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%