Umsatz stagniert im ersten Quartal
Leoni erwartet nur moderate Wachstumsjahre

Mit stagnierenden Umsätzen hat der Autozulieferer Leoni das erste Quartal 2002 abgeschlossen.

dpa NÜRNBERG. Die Erlöse lagen mit 278,9 Millionen Euro in etwa auf Vorjahresniveau (277,4 Millionen Euro), teilte die Leoni AG (Nürnberg) am Mittwoch mit. Im Gesamtjahr will der Kabel-, Draht- und Bordnetzhersteller ein fünfprozentiges Umsatzplus realisieren.

Der Jahresüberschuss im Konzern stieg im ersten Quartal auf 24,3 Millionen Euro (Vorjahr: 6,4 Millionen). Davon entfielen jedoch 17 Millionen auf Sondereffekte aus der Änderung der Bilanzierungsgrundsätze. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) wurde um sechs Prozent auf 15,9 Millionen Euro gesteigert.

Bis 2004 erwartet Leoni zwei "moderate Wachstumsjahre". Dann sollen insbesondere Großaufträge von Daimler-Chrysler (Mercedes A-Klasse) und von General Motors (Opel Astra/ Zafira) einen deutlichen Umsatzschub bringen. Die Vorbereitungen an den dafür notwendigen neuen Standorten in Rumänien und der Ukraine lägen im Plan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%