Umsatz steigt um 9,8 Prozent
Remy Cointreau kann Gewinn mehr als verdoppeln

dpa PARIS. Die weltweit sechstgrößte Spirituosen-Hersteller, die französische Remy Cointreau SA (Paris), hat dank steigender Cognac-Nachfrage ihre Rentabilität verbessert und den Gewinn mehr als verdoppelt. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 1999/2000 (30. September) stieg er von 14 Mill. Euro (ohne Einrechnung einer außerordentlichen Einnahme von 95 Mill. Euro) im Vorjahres- Vergleichszeitraum auf 37 Mill. Euro. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag in Paris mit. Zugleich machte der Umsatz einen 9,8- prozentigen Sprung von 382 auf 419 Mill. Euro.

Remy mit seinen Marken Remy Martin (Cognac), Cointreau (Likör) oder Piper Heidsieck (Champagner) hat im August die niederländische Bols Royal Distilleries gekauft und erwartet für die kommenden Monate einen weiteren Wachstumsschub. Die Cognac-Sparte habe beim laufenden Betriebsergebnis um 85 Prozent zugelegt. Auch die Mischprodukte auf Cognac-Basis würden bisher überaus gut vom Markt angenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%