Umsatz um acht Prozent gesunken
NEC macht Vorsteuergewinn

Der japanische Elektronikhersteller NEC Corp. hat im vergangenen Geschäftsjahr (31. März 2003) einen Vorsteuergewinn von 61,5 Milliarden Yen (466 Millionen Euro) erzielt. Im Vorjahr war ein Verlust von 461,2 Milliarden Yen verbucht worden.

dpa/rtr TOKIO. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Tokio mitteilte, wurde unter dem Strich allerdings ein Verlust von 24,6 Milliarden Yen registriert. Er fiel aber deutlich geringer aus als im Vorjahr. Damals standen 312 Milliarden Yen Verlust in den Büchern. Der Umsatz sank um 8 Prozent auf 4,7 Billionen Yen.

Auf operativer Basis kehrte NEC nach einem Verlust im Vorjahr wieder in den Gewinnbereich zurück, dennoch dringen Investoren weiter darauf, dass sich der Konzern mehr auf sein Kerngeschäft konzentriert, um besser mit Mitbewerbern wie dem südkoreanischen Samsung Electronics konkurrieren zu können.

NEC rechnet mit einem Umsatz von 4,8 Billionen Yen im laufenden Geschäftsjahr und mit einem Reingewinn von 30 Milliarden Yen.

Im laufenden Geschäftsjahr will NEC einen Reingewinn von 30 Milliarden Yen erreichen. Erst Anfang des Monats hatte der Konzern seine Ergebnis-Erwartungen für das abgelaufene Geschäftsjahr nach unten revidiert und dies mit Wertberichtigungen auf Aktienanlagen sowie steuerlichen Rückstellungen begründet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%