Umsatz und Ergebnis gesteigert
Webasto rechnet mit Umsatz- und Ergebniszuwächsen

Der Autozulieferer Webasto rechnet im laufenden Jahr vor allem auf Grund von Absatzsteigerungen in Asien und den USA mit Umsatz- und Ergebniszuwächsen.

HB/dpa MÜNCHEN. Die Erlöse würden sich von rund 1,2 Mrd. Euro im vergangenen Jahr voraussichtlich um etwa fünf Prozent erhöhen, sagte Vorstandschef Franz-Josef Kortüm am Donnerstagabend in München. Auch das Ergebnis nach Steuern werde im zweistelligen Prozentbereich wachsen. Allerdings habe der Vorjahreswert mit 17 Mill. Euro unter den Erwartungen gelegen. "Nach dem schlechten Ergebnis 2001 werden wir in diesem Jahr deutlich besser rauskommen", sagte Kortüm.

Für 2003 erwartet das vor allem auf Schiebedächer und Standheizungen spezialisierte Unternehmen angesichts der unsicheren Marktentwicklung bestenfalls stagnierende Geschäftszahlen. Dies gelte auch für die Ergebnisentwicklung. "Es ist zu befürchten, dass Käufer von Neuwagen entweder auf kleinere Modelle umsteigen oder auf Sonderausstattungen verzichten, was die mittelständische Zuliefererbranche besonders hart trifft, weil sie sowieso schon unter gewaltigem Kosten- und Ergebnisdruck steht", sagte Kortüm. Angesichts steigender Kundenanforderungen plant Webasto seine Forschungs- und Entwicklungsausgaben von acht Prozent in diesem Jahr auf neun Prozent vom Umsatz zu steigern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%