Umsatz- und Ergebnisentwicklung zufriedenstellend
Henkel bleibt für Hypo-Vereinsbank "neutral"

Trotz guter Halbjahreszahlen herrscht weiterhin Unklarheit über die Zukunft von Cognis.

adx MÜNCHEN. Die Hypo-Vereinsbank in München stuft die Aktien des Chemiekonzerns Henkel unverändert auf "neutral". Trotz guter Halbjahreszahlen herrsche weiterhin Unklarheit über die Zukunft der Chemiesparte Cognis, sagte Analyst Tobias Mock.

Der Konzern wolle erst im November entscheiden, ob Cognis in ein Joint Venture eingebracht werden oder an die Börse gehen soll. Ferner gestalte sich das Branchenumfeld im Retail-Bereich weiterhin negativ. So seien die Margen im Bereich Wasch- und Reinigungsmittel ungeachtet der umfassenden Restrukturierung rückläufig.

Zufrieden zeigte sich der Aktienexperte dagegen mit der Umsatz- und Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr. Der Zuwachs des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe mit 13,3 % über seinen Erwartungen (11 %) gelegen. Für das Gesamtjahr geht Mock von einem Betriebsergebnis von 946 Mill. Euro aus. Auch die von Henkel angestrebten Erlöse in Höhe 12,5 Mrd. Euro dürften vor dem Hintergrund der Wechselkurseinflüsse erreicht werden. Seine EPS-Schätzungen liegen für das laufende Jahr bei 3,08 Euro und für 2001 bei 3,58 Euro.

Henkel KGaA 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%