Umsatz- und Ergebniswachstum erwartet
RWE Gas baut auf die Zukäufe

Die RWE-Tochter RWE Gas erwartet 2003 vor allem durch Zukäufe in Osteuropa deutliche Steigerungen bei Absatz- und Umsatzzahlen sowie ein Plus beim betrieblichen Ergebnis.

Reuters DORTMUND. "Für 2003 erwartet wir deutlich mehr als 20 % Steigerung bei den Absatz- und Umsatzzahlen", sagte RWE-Gas-Vorstandschef Manfred Scholle bei der Bilanzvorlage am Donnerstag in Dortmund laut Redetext. Der Umsatz aller konsolidierten Unternehmen werde deutlich mehr als sechs Mrd. ? betragen. Zudem erwarte man ein "deutlich wachsendes betriebliches Ergebnis der RWE-Gas-Gruppe". Gestützt werde diese Erwartung vor allem darauf, dass in Tschechien erworbene Gas-Unternehmen erstmals voll konsolidiert würden.

2002 hätten die Gesamtumsatzerlöse fast fünf Mrd. ? erreicht. Das Ebitda erreichte nach IAS rund 652 Mill. ?, das betriebliche Ergebnis legte um 50 % auf 499 Mill. ? zu. Das deutlich verbesserte Unternehmensergebnis berücksichtige auch die erstmalige bilanzielle Aufnahme der tschechischen Beteiligungsgesellschaften sowie der Obragas und der Thyssengas in den Jahresabschluss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%