Umsatz und Gästezahlen legten 2000 zu
Deutscher Touristikmarkt wächst langsamer

dpa HAMBURG/FRANKFURT/MAIN. Das Wachstum bei den deutschen Reiseveranstaltern verlangsamt sich. Im Touristik-Jahr 1999/2000 seien Umsatz und Gästezahlen gestiegen, aber hinter dem starken Plus des Vorjahres zurückgeblieben, berichtete die Fachzeitschrift "FVW International" (Hamburg) in einer am Freitag veröffentlichten Jahres-Bilanz. Wegen gestiegener Energiekosten und des andauernd hohen Dollar-Kurses seien die Erwartungen für das kommende Reisejahr ebenfalls verhalten.

Die 53 Veranstalter, auf die sich die Branchenanalyse stützt, erreichten demnach im Touristikjahr 1999/2000 (31. Oktober) einen Umsatz von 30,1 Mrd. DM (15,4 Mrd. Euro), das ist ein Plus von 6,9 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Touristikjahr 98/99 hatte der Zuwachs noch neun Prozent betragen. Die Gästezahlen stiegen um fünf Prozent auf 28,6 Mill., nach einer Zunahme von zuvor 9,5 %. Die Studie erfasst nach Angaben der Zeitschrift 84 % des deutschen Veranstaltermarkts.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%