Umsatz- und Gewinnrückgang
Maritim Hotels vermissen Geschäftsreisende

Trotz Zuwächsen bei der Zahl der Urlaubsgäste sank der Umsatz der Maritim Hotelgesellschaft mbH um 4 Prozent auf 333 Millionen Euro.

HB/dpa KÖLN. Die sinkende Zahl von Geschäftsreisenden hat der Hotelkette Maritim im vergangenen Jahr erhebliche Einbußen bei Gewinn und Umsatz beschert. Trotz Zuwächsen bei der Zahl der Urlaubsgäste sank der Umsatz um 4 % auf 333 Millionen Euro, teilte die Maritim Hotelgesellschaft mbH am Donnerstag in Köln bei der Vorlage der Bilanz mit. Das Ergebnis nach Steuern schrumpfte auf 2,3 Mill. Euro (2001: 3,7 Mill. Euro).

Umsatzrückgänge hat es den Angaben zufolge insbesondere in den Großstädten Berlin, München, Köln und Frankfurt gegeben. Die Hotelkette mit 40 Niederlassungen und derzeit 5 700 Mitarbeitern empfing im vergangen Jahr insgesamt fast 2,4 Millionen Gäste. Für das laufende Jahr ist der Bau von zwei neuen Hotels in Berlin und Dresden geplant. Neben den Standorten in Deutschland hat die Gesellschaft Hotels auf Malta, Mauritius, Teneriffa und in Riga/Lettland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%