Umsatzboom bei Zertifikaten – Flaute bei Optionsscheinen
Derivatbörse Euwax will den Handel transparenter machen

Im Geschäft mit Derivaten hält der Trend zu Zertifikaten an, gleichzeitig ist das Geschäft mit Optionsscheinen rückläufig. Dies geht aus den neuesten Zahlen der Euwax hervor, die in Deutschland Marktführer im börslichen Handel mit Optionsscheinen ist.

pot FRANKFURT/M. Der Umsatz mit Optionsscheinen hat sich an der Euwax im ersten Halbjahr fast halbiert: Er brach um 45 % auf 3,36 Mrd. Euro ein. Dagegen hat sich Zertifikat-Handel von 0,6 auf 2,07 Mrd. Euro gegenüber dem Vorjahr mehr als verdreifacht. Unter dem Strich schrumpfte der Umsatz an der Euwax damit um 19,4 % auf 5,4 Mrd. Euro.

Harald Schnabel, Vorstand beim Maklerhaus Euwax Broker AG, geht davon aus, dass sich der Boom der Zertifikate fortsetzt. In absehbarer Zeit würden sich die Umsätze in beiden Segmenten die Waage halten, so Schnabel. Seiner Ansicht nach werden vor allem Index-Zertifikate von Anlegern zunehmend als Alternative zu Fonds erkannt. Optionsscheine verlieren dagegen nach Ansicht von Experten deshalb an Boden, weil sich viele Anleger im Zuge des Kurseinbruchs am Aktienmarkt mit Kaufoptionen (Calls) die Finger verbrannt haben. Zertifikate sind im Allgemeinen weniger riskant als Optionsscheine.

Ab dem 1. August treten an der Euwax neue Regeln in Kraft, von denen sich die Betreiber der Börse eine Verbesserung des Anlegerschutzes versprechen. So müssen die Emittenten, die als so genannte Market Maker auch laufend An- und Verkaufskurse für ihre Papiere stellen, künftig ein handelbares Volumen von 3000 Euro oder 10 000 Stück für ihre Preise (Quotes) garantieren. 3000 Euro sei eine typische Größenordnung der Orders von Privatanlegern, heißt es dazu bei der Stuttgarter Börse. Außerdem wird der Handel an der Euwax künftig in fünf Teilbereiche untergliedert: Optionsscheine, Hebel-Zertifikate, Anlage- beziehungsweise Stratege-Zertifikate, Aktienanleihen und börsengehandelte Fonds. Ziel diese Neuordnung ist es, dass der Anleger leichter besonders riskante Produkte von weniger risikoreichen unterscheiden kann. Derzeit werden an der Euwax neben Aktienanleihen und Fonds mehr als 24 300 Optionsscheine und fast 4 900 Zertifikate gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%