Umsatzeinbruch
Applied Materials mit Quartalsverlust

Der US-Hersteller von Maschinen für die Chipproduktion Applied Materials hat im abgelaufenen vierten Quartal einen deutlichen Gewinn- und Umsatzeinbruch verzeichnet. Den Quartalsgewinn vor bestimmten Sonderposten bezifferte Applied Materials am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit 22 Mill. $ nach 664 Mill. $ im Vorjahresquartal.

Reuters SANTA CLARA. "Die Halbleiterbranche ist das vierte Quartal in Folge geschrumpft", sagte Applied-Chef James Morgan. Im aktuellen wirtschaftlichen Umfeld werde die Chipindustrie ihre Investitionen für Chip-Ausrüstungen weiter verringern. Der Rückgang beim Auftragseingang verlangsame sich aber nun, teilte Applied weiter mit. Die Applied-Aktie gab nach Veröffentlichung der Zahlen nachbörslich ab.

Der ausgewiesene Gewinn von drei Cent je Aktie fiel geringer aus, als von Experten erwartet. Von Thomson Financial/First Call befragte Analysten hatten im Mittel mit vier Cent je Aktie bei einem Umsatz von 1,24 Mrd. $ gerechnet. Das Unternehmen nannte einen auf 1,26 Mrd. $ gefallenen Quartalsumsatz nach 2,92 Mrd. $ ein Jahr zuvor. Der Nettoverlust habe 82 Mill. $ betragen.

Applied-Chef Morgan zeichnete aber auch einen Silberstreif an den Horizont der Branche. Unternehmen, die stark genug seien, würden auch weiterhin investieren, um ihre Fabriken mit den neuesten Technologien auszurüsten. Der Auftragseingang stabilisiere sich. Im abgelaufenen Quartal sei er im Vergleich zum Vorquartal nur um neun Prozent gesunken, während der Rückgang davor noch elf Prozent betragen habe, hieß es weiter. "Auch wenn dieses herausfordernde Zeiten für Applied Materials und unsere Kunden sind, glauben wir fest daran, dass der langfristige Ausblick für die Halbleiterbranche weiterhin stark bleibt", fügte Morgan hinzu.

Applied-Aktien schlossen knapp behauptet bei 40,71 $, bevor die Geschäftszahlen veröffentlicht wurden. Im nachbörslichen Instinet-Handel gaben sie auf 39,70 $ nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%