Umsatzeinbruch von 18 Prozent
Neue Formate sollen Viva Media voranbringen

Die Viva Media AG hat im ersten Quartal bei anhaltender Werbeflaute operativ rote Zahlen geschrieben. Mit neuen, frecheren Formaten im Abendprogramm des Musiksenders Viva will das Unternehmen aber neue Werbekunden gewinnen und im Gesamtjahr Gewinne machen.

Reuters KÖLN. Die ersten Zuschauerreaktionen auf die neuen Sendungen wie die Zeichentrickserie "South Park", Comedy-Formate wie "Da Ali G Show" und "Best of elton.tv" stimmten zuversichtlich, teilte die im SDax gelistete Viva Media am Donnerstag mit. Auch der Bereich TV-Produktion der Tochter Brainpool, die Sendungen wie "TV Total", "Ladykracher" und "Axel!" produziert, laufe vielversprechend. "An unserem Ziel, in diesem wirtschaftlich schwachen Krisenjahr 2003 ein positives Ebit zu erreichen, halten wir fest", erklärte Vorstandschef Dieter Gorny.

Im ersten Quartal verbuchte Viva Media allerdings einen Umsatzeinbruch um knapp 18 Prozent auf 21 Mill. Euro und einen Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 1,5 Mill. Euro, was das Unternehmen mit der anhaltenden Zurückhaltung der Werbekunden begründete. Zudem seien Kosten für TV-Produktionen angefallen, die erst im zweiten und dritten Quartal ausgestrahlt und auch erst dann umsatz- und ergebniswirksam würden. Im Vorjahr hatte Viva noch einen operativen Gewinn - bereinigt um den Anteilsverkauf von Viva Plus an AOL Time Warner - von 0,3 Mill. Euro ausgewiesen. Nach Steuern lag der Verlust im ersten Quartal bei 1,2 (VJ bereinigt: plus 0,3) Millionen Euro.

Die liquiden Mittel bezifferte Viva Media mit 36,1 (Ende 2002: 44,2) Mill. Euro. Mit einer Eigenkapitalquote von 83 Prozent und Bankverbindlichkeiten von 0,6 Mill. Euro sehe die Konzernbilanz weiter gut aus, hieß es in der Mitteilung. An der Börse notierten die Aktien am Vormittag unverändert bei 4,75 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%