Umsatzplus von 15 %
Leoni trotzt der schwachen Autokonjunktur

Der Nürnberger Autozulieferer Leoni hat der schwachen Autokonjunktur zum Trotz in den ersten neun Monaten nach eigenen Angaben bei Umsatz und Gewinn kräftig zugelegt und sieht nun Chancen für eine höhere Dividende. Das Ergebnis aus dem gewöhnlichen Geschäft sei um 35 % auf 36 Mill. Euro und der Umsatz um 15 % auf 818 Mill. Euro gestiegen, teilte Leoni am Dienstag mit.

Reuters NÜRNBERG. "Damit ist die Leoni AG ihrem Jahresziel von über einer Milliarde Euro Umsatz sehr nahe gekommen", hieß es. Auch der Jahresüberschuss solle deutlich höher ausfallen als 2000, als der Bordnetz-Spezialist 22,3 Mill. Euro erwirtschaftete. Von 2004 an gehöre auch BMW zu den Kunden.

Damit sei der Spielraum für eine Dividendenerhöhung gegeben, teilte Leoni weiter mit. Für das vergangene Jahr waren 1,70 DM je Aktie ausgeschüttet worden.

Um Zukäufe bereinigt, stieg der Umsatz in den neun Monaten um zehn Prozent. Am stärksten legte Leoni nach eigenen Angaben in den ersten drei Quartalen mit Kabeln zu, deren Umsatz um 26 % auf 329 Mill. Euro ausgebaut wurde. Die Sparte habe großen Anteil am Ergebniszuwachs, hieß es. Auto-Verkabelungen, so genannte Bordnetz-Systeme, setzten mit 410 Mill. Euro um 14 % mehr um als vor einem Jahr. Dagegen schrumpfte die traditionelle Draht-Sparte um 13 % auf 79 Mill. Euro.

Mit neuen Großaufträgen sieht Leoni auch im kommenden Jahr ein weiteres Umsatzwachstum und einen dazu überproportionalen Gewinnzuwachs. Leoni werde sowohl für das Nachfolgemodell der Mercedes-A-Klasse als auch für den Opel Astra und Zafira Bordnetze liefern. Von 2004 an sei auch BMW Kunde für Bordnetze, teilte Leoni mit. In China sollen ab 2002 Spezialkabel für Mobilfunknetze hergestellt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%