Umsatzprognose für 2001 gesenkt
Singulus übertrifft die Erwartungen der Analysten

Der Hersteller von Produktionsanlagen für optische Speichermedien Singulus hat mit seinen Zahlen zu den ersten neun Monaten 2001 die Erwartungen von Analysten übertroffen, die Umsatzerwartung für das Gesamtjahr jedoch reduziert.

Reuters FRANKFURT. Wie das im Auswahlindex Nemax 50 des Neuen Marktes gelistete Unternehmen am Mittwoch in einer Pflichtveröffentlichung mitteilte, betrug der Umsatz auf Neun-Monats-Basis 175,8 (Vorjahr: 270,59) Mill. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) bezifferte Singulus mit 35,7 (73,2) Mill. Euro. Analysten hatten durchschnittlich mit einem Umsatz von 173 Mill. Euro und einem Ebit von 33 Mill. Euro gerechnet.

Wegen der zu beobachtenden geringeren Ordertätigkeit der weltweiten Kunden werde das vierte Quartal 2001 bei Umsatz und Ergebnis wohl erstmals niedriger ausfallen als das dritte Quartal, hieß es weiter. Derzeit erwarte Singulus für 2001 einen Umsatz von rund 215 bis 225 Mill. Euro und damit weniger als bisher geplant. Das erwartete Ergebnis für das Gesamtjahr liege dabei im Rahmen der Planzahlen bei zehn bis 13 % vom Nettoumsatz, hieß es weiter.

Ende März hatte Singulus angesichts angehäufter Überkapazitäten sowie einer verlangsamten Nachfrage in Asien einen Umsatzrückgang auf rund 255 (Vorjahr: 375,7) Mill. Euro für das Gesamtjahr 2001 prognostiziert. Das Ergebnis werde hinter dem Vorjahreswert von 93 Mill. Euro zurückbleiben, hieß es damals.

Der Auftragseingang in den ersten neun Monaten 2001 habe 47,3 Mill. Euro betragen und lag damit deutlich unter den 78,1 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Neun-Monats-Überschuss habe 22,7 (38,7) Mill. Euro betragen. Acht von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Überschuss von 20,93 Mill. Euro gerechnet.

Singulus teilte weiter mit, eine neue Produktionslinie für wiederbeschreibbare optische Speichermedien am Markt einzuführen. Ein erster Großauftrag für das SUNLINE-System über zehn Mill. Euro eines europäischen Kunden liege bereits vor. Singulus erwarte für das neue Geschäftsfeld der wiederbeschreibbaren CDs oder DVDs ein deutliches Wachstum, hieß es weiter.

Der Singulus-Aktienkurs verlor zum Handelsauftakt 5,9 % auf 21,06 Euro. Der Nemax-All-Share lag mit 1,33 % im Minus bei 1002 Punkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%