Umsatzprognose gesenkt
M.M. Warburg bestätigt Boss mit "Halten"

Die Analysten von M.M. Warburg haben die Aktie von Hugo Boss mit Halten bestätigt.

dpa-afx HAMBURG. Wie aus der am Mittwoch veröffentlichten Studie hervorgeht, senken sie zugleich ihre Umsatzprognose für das kommende Geschäftsjahr 2002 von 1,185 auf 1,154 Mrd. Euro. Die Prognose für das Ergebnis je Aktie (EPS) reduzieren sie für das Jahr 2002 von 1,74 auf 1,70 Euro.

Die Indikationen zum Orderbestand der Frühjahr/Sommer-Kollektion deuteten auf ein schwächeres Umsatzwachstum in 2002 hin, heißt es in der Studie. Insbesondere die eingehenden Bestellungen aus dem Inland lägen etwas unter dem Vorjahresniveau. Bereits im 3. Quartal habe die Wachstumsdynamik spürbar nachgelassen.

Zudem erwartet M.M.Warburg kurzfristig keine Verbesserung der Rohertragsmarge. Der weitere Aufbau der Logistik- und Lagerstruktur im kommenden Jahr werde für überproportional zum Umsatz steigende Betriebsaufwendungen sorgen. Dennoch halten die Experten das Unternehmensziel - eine Steigerung des U msatzes im Gesamtjahr 2001 um 18 % - für "kaum gefährdet".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%