Umsatzprognose nach unten korrigiert
Kontron und Jumptec schalten einen Gang zurück

Die beiden vor der Fusion stehenden Miniatur-Computer-Hersteller Kontron Embedded und Jumptec AG haben ihre Umsatzprognose für 2002 deutlich nach unten korrigiert.

Reuters DEGGENDORF. Die im Nemax-50 gelistete Kontron Embedded Computers AG rechne inklusive der voraussichtlichen Teilkonsolidierung vom Konkurrenten Jumptec ab September nur noch mit einem Umsatz von rund 230 Millionen Euro statt der bislang erwarteten 300 Millionen Euro, teilte das Unternehmen am Freitag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Jumptec erwartet nunmehr ein Umsatzwachstum zwischen zehn und zwanzig Prozent statt der bislang prognostizierten 40 Prozent Wachstum.

Kontron begründete die herabgesetzte Prognose mit dem fallenden Dollarkurs sowie der anhaltend schlechten Weltkonjunktur und kündigte Einsparungen an. Zur Gewinnentwicklung teilte der größere Fusionspartner Kontron mit, im ersten Halbjahr 2002 mit einer Gewinnmarge vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) von fünf Prozent zu rechnen. Im vierten Quartal solle diese auf acht Prozent steigen.

Zur Steigerung der Ertragskraft im Rahmen der Fusion seien Einsparungen von zehn Prozent bis zum vierten Quartal gegenüber dem ersten Quartal geplant. Dafür solle die Telekom-Division von Kontron Kanada verkauft und Produktionslinie in Asien reduziert werden. Zum Ende des zweiten Quartals würden sich insbesondere durch die im Vorfeld der Fusion erworbenen Jumptec-Aktien im Finanzergebnis latente Risiken von bis zu fünf Millionen Euro ergeben. Jumptec machte hingegen keine Angaben zur Ergebnisprognose.

Im zweiten Quartal 2002 habe Kontron vorläufigen Zahlen zufolge einen Umsatzrückgang auf 44 Millionen Euro nach 46 Millionen Euro im Vorjahr verbucht, hieß es weiter. Die Bruttomarge sei hingegen auf über 40 Prozent nach 35 Prozent im Vorjahreszeitraum gestiegen. Der Auftragsbestand sei um zehn Prozent auf 55 Millionen Euro gewachsen.

Jumptec blieb in dem Berichtszeitraum mit einem mageren Umsatzplus von zwei Prozent auf rund 21,3 Millionen Euro hinter den Erwartungen zurück. Im ersten Halbjahr habe das Unternehmen mit einem Umsatz von rund 42,2 Millionen Euro (Vorjahr: 39,3 Millionen Euro) ein Wachstum von rund 7,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt. Das Umsatzwachstum werde sich voraussichtlich erst bei einem verbessertem Marktumfeld 2003 wieder signifikant erhöhen, hieß es zudem von Jumptec.

Detaillierte Zahlen für das zweite Quartal werde Jumptec am 30. August später bekannt gegeben, Kontron will am 20. August Halbjahreszahlen vorlegen. Jumptec und Kontron wollen zu einem Unternehmen mit 1400 Mitarbeitern fusionieren und wollten ursprünglich 2002 den Umsatz gemeinsam um 30 bis 40 Prozent steigern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%