Umsatzrekord des Vorjahrs soll gebrochen werden
Handel erwartet schöne Bescherung im Weihnachtsgeschäft

Beim Hauptverband des Deutschen Einzelhandels rechnet man mit einem neun Rekordumsatz von 27 Milliarden DM. Nur etwa 0,5 Prozent davon entfallen auf den Internet-Handel.

ap BERLIN. Vor dem Start in den Weihnachtsrummel am bevorstehenden ersten Adventssamstag ist der deutsche Einzelhandel guter Dinge und erwartet einen neuen Umsatzrekord. Er gehe davon aus, dass im Weihnachtsgeschäft 27 Mrd. DM eingenommen würden, erklärte der Sprecher des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE), Hubertus Pellengahr, am Mittwoch in Berlin. Etwa ein halbes Prozent davon könne der Internet-Handel für sich verbuchen.

Pellengahr zeigte sich zuversichtlich, dass der Rekordumsatz von 26,4 Mrd. DM des vergangenen Jahres übertroffen wird. "Die Stimmung unter den Verbrauchern hat sich gebessert." Viele hofften auf höhere Einnahmen infolge von Steuerreform und Wirtschaftsaufschwung im nächsten Jahr und würden deshalb schon zu Weihnachten mehr Geld ausgeben.

Unter dem Weihnachtsgeschäft versteht der Handel den Mehrumsatz im November und Dezember im Vergleich zum Durchschnitt der übrigen Monate. Schon die langen Einkaufssamstage im November in einigen Großstädten wertete der HDE als großen Erfolg. Den ersten Höhepunkt im Weihnachtsgeschäft erwartet er nach Worten des Sprechers am kommenden Samstag: "Dann haben alle Beschäftigten ihr Weihnachtsgeld in der Tasche, und der Nikolaustag steht vor der Tür."



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%