Umsatzrückgang im dritten Quartal
Kuoni verbucht wieder schwarze Zahlen

Der größte Schweizer Reisekonzern Kuoni hat im 3. Quartal 2002 bei sinkenden Umsätzen wieder schwarze Zahlen geschrieben. Der Umsatz ging im Drei-Monats-Zeitraum um 8,1 % auf 1,2 Mrd. Franken (822 Mio Euro) zurück. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres verringerten sich die Nettoerlöse um 13 % auf 2,9 Mrd. Franken, wie das Unternehmen am Montag in Zürich mitteilte.

HB/dpa ZÜRICH. Im Gesamtjahr 2002 rechnet Kuoni mit rund 5 % weniger Umsatz. Nach dem scharfen Einbruch im 4. Quartal 2001 habe sich die Nachfrage im Jahresverlauf langsam, aber kontinuierlich erholt.

Nach einem massiven Halbjahresverlust schrieb Kuoni im 3. Quartal wieder schwarze Zahlen. Der Konzerngewinn wurde mit 70,6 Mill. Franken angegeben. In den ersten neun Monaten betrug das Plus 23,1 Mill. Franken im Vergleich zu 67,5 Mill. in der entsprechenden Vorjahreszeit. Allerdings schlug damals der Verkaufserlös von 45 Mill. Franken von Neckermann Österreich zu Buche.

Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen ging in den ersten drei Quartalen um 8,4 % auf 95,5 Mill. Franken zurück. Für das Gesamtjahr rechnet Kuoni mit einer Betriebsgewinnmarge von 3 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%