Umsatzrückgang mit Verlust im Halbjahr
Advanced Medien weiter tief in den roten Zahlen

Der angeschlagene Filmlizenzhändler Advanced Medien steckt bei sinkenden Umsätzen weiter tief in den roten Zahlen.

rtr/dpa-afx OBERHACHING. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 8,32 (Vorjahr: 19,04) Mill. Euro zurückgegangen, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Dienstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei in den ersten sechs Monaten ein Verlust von 7,87 Mill. Euro nach einem Gewinn von 1,83 im Vorjahreszeitraum entstanden. Der Periodenverlust belaufe sich auf 8,45 (plus 1,21) Mill. Euro. Ursache seien unter anderem Wertberichtigungen und erhebliche Rechtsberatungskosten für Verfahren und Vergleiche.

Wie Advanced am Montag nach Börsenschluss mitteilte, sei ihr eine Klage des US-Filmproduzenten Wolfgang Petersen wegen Vertragsbruchs zugestellt worden. Advanced bekräftigte, alle vertraglich vereinbarten Zahlungen geleistet zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%