Umsatzsteigerung, aber kein Gewinn
Software-Haus Infomatec halbiert Umsatzerwartungen

Die Surfstationen für Mobilcom seien Schuld, teilt Infomatec mit.

dpa/vwd AUGSBURG. Der am Neuen Markt notierte Software-Hersteller Infomatec hat seine Umsatzerwartungen für das laufende Jahr um die Hälfte nach unten korrigiert. Nach einem schwachen zweiten Quartal erwarte das Unternehmen einen Jahresumsatz von 50,1 Mill. Euro (98,2 Mill. DM), teilte die Infomatec Integrated Information Systems AG am Mittwoch in Augsburg mit. Im April war das Unternehmen noch von dem doppelten Umsatz ausgegangen. Das erwartete Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) liege nunmehr bei minus 25,9 Mill. Euro.

Als Grund gab das Unternehmen u.a. den unter den Erwartungen liegenden Umsatz im Vertrieb von JNT-basierenden Endgeräten an. So wurde das mit Mobilcom angestrebte Ziel von bis zu 100 000 Surfstations über Folgebestellungen nicht erreicht. Das Unternehmen hatte im Juni angekündigt, 2002 im Gesamtkonzern den Breakeven zu erreichen, dann allerdings mit einem "deutlichen Plus". Ursprünglich sollte schon 1999 die Gewinnschwelle überschritten werden.

In den ersten sechs Monaten erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 28,6 Mill. Euro (plus 94,4 % zum 1. Halbjahr 1999). Der Verlust lag bei 15,4 Mill. Euro. Zum Umsatzrückgang im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal 2000 habe vor allem die Ausgliederung des Hardware-Geschäftes beigetragen.

Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen 50,57 Mill. Euro umgesetzt. Der Jahresfehlbetrag lag bei 16,35 Mill. Euro. Ende 1999 beschäftigte Infomatec 570 Mitarbeiter. Infomatec entwickelt unter anderem eine Technologie für Settop-Boxen, die den Internet- Empfang über das Fernsehen ermöglichen.

Infomatec 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%