Umsatzsteigerung in 2000 um 32 Prozent
Debitel und D2 Vodafone arbeiten bei UMTS zusammen

dpa-afx STUTTGART. Der Stuttgarter Telefon-Dienstleister Debitel hat im vergangenen Jahr bei steigenden Umsätzen und Kundenzahlen einen leichten Gewinnrückgang verbucht. Europaweit sei der Umsatz um knapp ein Drittel auf 2,6 Mrd. Euro gestiegen, teilte die Firma am Dienstag mit.Das Ebit (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) sei um 7 Prozent auf 67 Mill. Euro gefallen, teilte der Konzern am Dienstag in Stuttgart mit. Das Ergebnis je Aktie habe 0,45 Euro nach zuvor 0,38 betragen. Gleichzeitig sei die Zahl der Kunden um 83 Prozent auf 8,6 Millionen gewachsen. Davon würden 2,2 Millionen Teilnehmer auf das internationale Geschäft und 6,4 Millionen Teilnehmer auf Deutschland entfallen, hieß es.

Debitel teilte außerdem den Abschluss eines Vertrages mit D2 Vodafone über eine Zusammenarbeit beim kommenden Mobilfunkstandard UMTS mit. Die Stuttgarter werden dabei als "Enhanced Service Provider" sowohl UMTS-Produkte von D2 Vodafone als auch eigene UMTS-Dienste vermarkten, hieß es. Hierfür nutze debitel unter anderem auch Informationen aus dem D2-Netz, die ortsunabhängige Dienstleistungen ermöglichen würden. Die Vereinbarung sei "Vorreiter für weitere Vereinbarungen mit anderen UMTS-Lizenznehmern".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%